• 1
  • 2

Berichte

24.02.2018 | 81. Jahreshauptversammlung

Dieter Rudzki begrüßte zur 81. Jahreshauptversammlung 29 Mitglieder im kleinen Saal des Bürgerhaus. Nach dem Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung von Schriftführer Michael Gontrum. Rudzki berichtete von 388 Mitgliedern im Feuerwehr-Verein Villingen. 76 Mitglieder sind unter 18 Jahren. Es wurden monatliche Vorstandssitzungen und zahlreiche Sondersitzungen, u. a. für die Planung der Kirmes in 2017, abgehalten. Schwerpunkt der Vorstandsarbeit im letzten Jahr war die Musikabteilung, so kündigte im letzten Februar der Dirigent des Musikzuges. Für das Jugendorchester blieb Otmar Schad vorerst als Dirigent in Funktion, aber die Suche nach einem Nachfolger sei bereits in Gange. Nach mehreren Elternabend bei der Musikjugend konnte ein Team zur Organisation und Planung gefunden werden, dazu mehr im Bericht der Musikabteilung. Zahlreiche Veranstaltungen von Jahreshauptversammlung aller Wehren, über die Kirmes mit 80-jährigem Jubiläum, das Eintopfessen am 03. Oktober bis hinzu zur Nikolausfeier am 06. Dezember fanden in 2017 statt. Einen Vorausblick in 2018 gab Rudzki am Ende seines Berichts. Danach berichtete Wehrführer Jochen Hahn über die Einsatzabteilung, diese bestand zum 31.12.2017 aus 26 Personen, davon 11 Atemschutzgeräteträgern. 2 Kameradinnen und Kameraden wurden aus der Jugendfeuerwehr übernommen und 1 Person kam als Quereinsteiger hinzu. Zu 10 Einsätzen wurde die Feuerwehr alarmiert, dabei wurden 98 Einsatzstunden geleistet. Es wurden 20 theoretische und praktische Ausbildungseinheiten abgehalten, auch wieder gemeinsam mit Hungen und Nonnenroth. 4 Lehrgänge auf Kreisebene und 1 Lehrgang an der Hessischen Landesfeuerwehrschule wurden absolviert. Hahn dankte besonders dem Verein für die Anschaffung von neuen Winterjacken für die Einsatzkräfte. Den Bericht für die Jugendfeuerwehr gab der stellvertretende Wehrführer Fabian Schmidt für den abwesenden Jugendwart Sven Leschhorn. 12 Mitglieder hat die Jugendfeuerwehr und 7 Kinder sind in der Minifeuerwehr aktiv. Sehr schwierig war die personelle Situation, da keine Ausbilder und Betreuer zur Verfügung standen. Dies versuche man seit Anfang 2018 mit Unterstützung aus der Einsatzabteilung in den Griff zu bekommen.

Die Jugendfeuerwehr traf sich in 2017 zu 43 Übungs- und Unterrichtstreffen und die Minifeuerwehr war an 21 Treffen aktiv. Höhepunkt der Veranstaltungen war das Zeltlager aller Jugendfeuerwehren der Stadt Hungen in Nonnenroth im Juni. Danach berichtete Rainer Luft über die Musikabteilung. Der Musikzug nahm an 11 Veranstaltungen teil und traf sich zu 35 Übungsstunden. Seit März übernahmen Dennis Domladovac die musikalische Leitung und Dennys Hofmann die organisatorische Leitung des Musikzuges. Nach dem Rücktritt der bisherigen Abteilungsleiterin fungiert Rainer Luft als Ansprechpartner nach Außen und als Bindeglied zwischen Musikabteilung und Vorstand. In der Musikjugend sind im Jugendorchester 15 Kinder und Jugendliche aktiv, im Kinderorchester sind 8 Kinder aktiv und 6 Kinder in der Blockflötengruppe. Weitere Kinder und Jugendliche sind in der Instrumentalausbildung. Werbung um neue Kinder für Blockflöten und musikalische Früherziehung brachten keinen Erfolg. Zur Entlastung des Dirigenten wurde aus Reihen der Eltern ein Jugendleiter Musik gefunden, dies ist Alfred Hess. Am 04.11.2018 soll es ein Konzert des Jugendorchester geben. Edmund Keil berichtete von der Alters- und Ehrenabteilung. Man half bei zahlreichen Veranstaltungen des Verein und traf sich zu zahlreichen Treffen im Gerätehaus. Den Kassenbericht gab Michael Gontrum in Vertretung für den Kassenwart René Leschhorn, der krankheitsbedingt nicht anwesend war. Einen positiven Kassenstand konnte berichtet werden und eine Neuerung zum Lastschrifteinzug der Mitglieder wurde angekündigt. So muss ein aktives Mitglied bei Vereinsaustritt schriftlich kündigen, ansonsten geht die Mitgliedschaft automatisch von aktiv in Passiv über. Anschließend fanden Neuwahlen des Vereinsvorstandes statt. Hier die Ergebnisse:

1. Vorsitzender: Dieter Rudzki

2. Vorsitzender: Steffen Lausmann

Schriftführer: Michael Gontrum

Kassenwart: René Leschhorn

Beisitzer: Markus Koch, Otfried Koch und Sebastian Schymalla

Alters- und Ehrenabteilung: Edmund Keil

Grußworte und Danksagungen überbrachten der stellvertretende Stadtbrandinspektor Jörg Ritter und der Ortsvorsteher Manfred Paul. Befördert wurde Fabian Schmidt zum Hauptlöschmeister. Von den zu ehrenden Personen waren leider nur Steffen Lausmann und Ralf Mandl anwesend, beide für 10-jährige Aktivität. Bei der Wahl der Kassenprüfer wurden Michael Diehl und Miriam Kämmerer gewählt. Um 21:52 Uhr beendete Dieter Rudzki die 81. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Villingen.

Drucken E-Mail