• 1
  • 2

08.11.2002 - Schwerer Verkehrsunfall auf der L 3127

08.11.2002 - Schwerer Verkehrsunfall auf der L 3127.
Am Freitag, den 08.11.2002 schleuderte ein Fahrzeug auf der L 3127 zwischen Villingen und Hungen gegen einen Baum. Die Fahrerin erlitt hierbei schwere Verletzungen.

Die FF Hungen und die FF Hungen-Villingen wurden gegen 12:50 Uhr allarmiert, weil zuerst angenommen wurde, dass die Fahrerin noch in dem PKW eingeklemmt sei. Die FF Hungen-Villingen war mit dem LF8 (Besatzung: 1/5) und dem MTF (Bestatzung: 1/1) an der Einsatzstelle, und sicherte diese durch eine Vollsperrung ab. Die Patientin wurde mit dem RTW aus Lich in die Uni-Klinik nach Gießen gebracht.

Drucken

10.09.2002 - Schwerer Verkehrsunfall auf der L 3127

10.09.2002 - Schwerer Verkehrsunfall auf der L 3127.
Am 10.09.2002 um ca. 15:40 Uhr ereignete sich auf der Landesstraße zwischen Hungen und Villingen ein schwerer Verkehrsunfall, in dessen Folge eine schwangere Frau eingeklemmt und schwer Verletzt wurde.

Weitere vier Personen wurden zum Teil schwer Verletzt. Die Feuerwehr Villingen rückte mit dem LF 8 (Besatzung 1/5) und dem TLF (Besatzung 1/1) aus und sperrte die Landesstraße in Richtung Hungen voll ab. Ebenfalls an der Einsatzstelle war die Feuerwehr Hungen, mehrere RTW und NEF, der Leitende Notarzt, der Organisatorische Leiter Rettungsdienst und der Rettungshubschrauber "Christoph 2" aus Frankfurt. Gegen 18:00 Uhr hatten alle Einsatzkräfte die Einsatzstelle wieder verlassen.

Drucken

01.08.2002 - Ölspur zwischen Villingen und Hungen

01.08.2002 - Ölspur zwischen Villingen und Hungen.
Am Donnerstag, den 01. August 2002, um 13:15 Uhr rückte die Feuerwehr Villingen auf Anforderung der Feuerwehr Hungen mit dem MTF (Besatzung 1/1) und dem LF8 (Besatzung 1/5) zu einer Ölspur zwischen Hungen und Villingen aus.

Der noch unbekannte Verursacher verlor auf einer Strecke von ca. 4500 m Kraftstoff. Infolge der Straßenverschmutzung ereignete sich ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde. Die Einsatzkräfte streuten die Ölspur auf der vollständig für den Verkehr gesperrten Straße mit Ölbindemittel ab, und nahmen dieses anschließend auf. Abschließend wurde die Straße von einer Kehrmaschine der Straßenmeisterei gereinigt. Um ca. 15:30 Uhr waren die Fahrzeuge der Feuerwehr Villingen und Hungen wieder in ihrer Unterkunft.

Drucken

02.07.2002 - Brennt Holzschuppen in Hungen-Nonnenroth

02.07.2002 - Brennt Holzschuppen in Hungen-Nonnenroth.
Am Diensttag, den 02. Juli 2002 gegen 20:10 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Villingen, Nonnenroth und Hungen alarmiert, um zu einer nach ersten Angaben brennenden Holzhütte in Hungen-Nonnenroth zu eilen. Die Feuerwehr Villingen rückte kurz nach der Alarmierung mit dem vollbesetzten LF8 und dem MTF mit einer Gesamteinsatzstärke von 1/12 aus.

Beide Fahrzeuge trafen gleich nach den Kameraden der FF Nonnenroth an der Einsatzstelle ein, welche den Brand schon weitgehend unter Kontrolle hatten. Nach Absprache mit dem Einsatzleiter (SBI Hungen) konnte die Feuerwehr Villingen die Einsatzstelle wieder verlassen um den Brandschutz in der Gemeinde sicherzustellen.

Drucken

02.05.2002 - Ölspur zwischen Villingen und Nonnenroth

02.05.2002 - Ölspur zwischen Villingen und Nonnenroth.
Am Donnerstag, den 02. Mai 2002 um 10:04 Uhr wurde die Feuerwehr Villingen zu einer Ölspur gerufen. Ein Autofahrer verlor auf einer Strecke von ca. 2000 Metern größere Mengen Kraftstoff.

Die Feuerwehr Villingen war mit einer Besatzung von 1/5 ausgerückt. Der ausgelaufene Kraftstoff wurde mit 75 kg Ölbindemittel abgestreut.
Nach zwei Stunden war die Gefahr beseitigt.

Drucken